Wohnen Landhausstil Modern

Wohn-Landhaus Modern Modern

Landleben im Wohnzimmer - der Landhausstil. Das Wohnen im Landhausstil ist altmodisch? Der Landhausstil lässt sich auf moderne Weise mit schönen Accessoires kombinieren.

Das Landhaus wird modern gedolmetscht - Berater

Viele Hölzer, natürliche Materialien in Kombination mit Industrie- und Retro-Chic bieten auch in städtischen Wohnungen eine angenehme Ausstrahlung. Das Landhaus gehört der Geschichte an. Doch der zeitgemäße Landhausstil genießt immer mehr an Popularität. Dafür nehmen wir einen echten Wohnstil mit nach Haus, auch wenn wir ihn inszenieren", erläutert Ursula Geismann vom Bundesverband der deutschen Möbelindustrie in Bad Honnef bei Bonn.

Dafür ist der Landhausstil mit seinen Naturmaterialien und Warmfarben perfekt. Allerdings weicht der heutige Stil stark vom originalen Landhausstil ab. "Sie ist nicht mehr so überwältigend wie damals, strahlt aber viel mehr Helligkeit aus", sagt der Trendexperte. "â??Die Möbel sind nach wie vor stabil, langlebig und glatt sowie optisch-qualitativ", erklÃ?rt die Oldenburger Hausberaterin Katharina Semling.

"Der moderne Landhausstil steht weniger für das Verzierte als für das Gerade. "Mit einer Schublade zum Beispiel würde man heute definitiv die Farben nach unten bringen und sie dann nur noch einölen, damit das Material gut zu sehen ist", erklärt Trend-Forscherin Gabriela Kaiser. "Sie bringen nur etwas Industriestil ein und nehmen etwas Neu-Schwanstein raus", resümiert Semling.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass auf Dekorationen und Zubehör zu verzichten ist. "Beide bieten Komfort, und das ist es, was wir wollen", erläutert Kaiser. "Statt des traditionellen Bauernkaros wählen Sie besser ein moderneres Grafikmuster. "Die Stuhlüberzüge mit den dichten Bögen werden ebenfalls durch einfachere oder der ganze Sessel durch einen modernen ersetzt", rät Hausberater Semling.

Bei der zeitgemäßen Gestaltung des ländlichen Wohnstils gilt die allgemeine Regel: Weniger ist mehr! "Dies kann ein moderner Weisesalbeigrün oder ein stärkeres Limettengrün sein", empfiehlt er. "Doch auch hier ist weniger mehr", meint der Experte. Wohnungsexperten raten vor allem zu einem Werkstoffmix - also der Kombination von Bauholz mit Metallen, Bügeleisen oder Kunststoff. "Auffällig sind auch die alten Weinkästen oder Treibholz-Bilderrahmen", sagt Semling.

Wer sich fragt, wo man "alte" Wohnmöbel und Zubehörteile bekommt - Katharina Semling empfiehlt, Haushaltsverschlüsse und Trödelmärkte zu besichtigen und "den sperrigen Müll am Wegesrand im Blick zu behalten". "Dort gibt es altertümliche Neonschilder, Blechschilder, handgemachte Stühle aus Holz oder Fenster aus Holz mit traumhafter Ausstattung. "Je mehr antike Gegenstände mit historischer Bedeutung neben moderne Wohnmöbel und Zubehörteile gestellt werden, um so authentischer ist das Gesamtbild", sagt Semling.

Mehr zum Thema