Wie Sicher sind Tresore

Welche Sicherheit bieten Tresore?

Aber leider ist er nicht so sicher, wie viele Hotelgäste denken. Der Tresor von Hartmann: Nicht jeder Tresor ist simpel und sicher. Die Konsumenten sollten beim Tresorkauf auf fünf Faktoren achten. Heute hat die Security eine hohe Priorität: Viele Konsumenten tätigen gezielte Investitionen in die Optimierung des Einbruchsschutzes und überlegen sich auch, einen Tresor zum Schutz von Wertsachen und wichtigen Dokumenten zu kaufen. Doch nicht jeder Tresor ist wirklich sicher.

Daher sollten die Konsumenten beim Erwerb eines Safes besonders auf fünf Faktoren achten. Lediglich geprüfte Tresore bietet echten Versicherungsschutz und wird von den Versicherungsgesellschaften als solche akzeptiert. "Diese Tresore werden von unabhängigen Instituten wie dem VdS Schadensverhütung oder der EZB auf Herz, Nieren", EN 1143-1, durchleuchtet. Der Klassiker hat bis heute seine Rechtfertigung.

Heutzutage gibt es technisch gesehen immer interessantere Alternativen: Ein elektrisches Schlüsselschloss, bei dem der Tresorinhaber seinen individuellen, gewählten Kode eintippt, kommt ohne Kode aus. Ein noch komfortableres Beispiel sind die modernen Schließungen, die sich per Fingerabdruck bedienen lässt. Die meisten Menschen würden an den einbruchhemmenden Schutz der sicheren Inhalte vor Brand, Brandgasen und Löschwasser für 30, 60 oder 120 min denkeln.

Wenn Sie einen Safe kaufen, sollten Sie auch darüber nachgedacht haben, wie Sie ihn an den richtigen Standort bringen können. Fachunternehmen wie HARTMANN TRESORE offerieren nicht nur den Verkehr, sondern auf Anfrage auch die Installation am Wunschort und die fachgerechte Befestigung in der Mauer oder im Fußboden, wie sie von einigen Versicherungsgesellschaften gefordert wird.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Punkte, die vor dem Einkauf berücksichtigt werden sollten. In jedem Falle wird daher eine individuelle Konsultation durch Experten empfohlen - denn der Safe sollte ein "Kauf auf Lebenszeit" sein, der wirkliche Geborgenheit gibt.

Gibt es sichere Hoteltresore?

Manche Hoteltresore sind so leicht, dass man sie sich unter den Arm nehmen und mitnehmen könnte. Dr. Erich Führich: Auch in solchen Ausnahmefällen ist der Beherberger prinzipiell haftbar - aber nur für Objekte mit einem Warenwert von bis zu 3500 EUR und für Geldbeträge von bis zu 800 EUR. Ausnahmen: Wenn der Tresor einen Mangel aufweist, ist der Beherberger für den gesamten entstandenen Sachschaden verantwortlich.

Würden die Diebe einen Tresor mit 1800 EUR aus der Mauer holen, hätten Sie ein Recht auf die gesamte Sicherheit. Stimmt es, dass der Mieter bei der Verwendung eines ungeschützten Tresors nachlässig ist? Eine Gastin hatte im Zimmertresor eines Fünfsternehauses Juwelen und Geld im Gesamtwert von mehr als 100.000 EUR bei sich. Dennoch hat das Geschädigte den Beherberger auf Schadensersatz verklagt.

Nach Ansicht der Juroren war der Besucher "fahrlässig", solche signifikanten Daten in einem wackeligen Raum sicher aufzubewahren. Diejenigen, die eine gute digitale Kamera, einen Computer und Juwelen haben, werden leicht einen Warenwert von mehr als 3500 EUR erreichen. Im Falle von Verlusten, Beschädigungen und Zerstörungen haften der Beherberger und seine Versicherungsgesellschaft in voller Höhe.

Kann ich mich, wenn ich im Haus ausgeraubt wurde, an den Hotelfachmann oder Tour Operator wenden? Rechtliche Ansprueche hat der Reisende nur gegen den Beherberger, nicht aber gegen die Hotelversicherung oder gegen den Organisator einer Reise. Es sei denn, der Besucher unterzeichnet eine Ausnahmegenehmigung.... Gemäß 703 BGB hat der Mieter den Verlust dem Beherberger sofort nach Kenntnisnahme des Schadens anzuzeigen.

Mehr zum Thema