Welche Matratze ist die Richtige

Was ist die richtige Matratze?

Ein gesundes Schlafklima und ein Bett mit der richtigen Matratze sind die halbe Miete. Wenn Sie gut geschlafen haben, sind Sie gut gelaunt - die richtige Matratze hilft. So ist die Wahl der richtigen Matratze nicht nur eine Frage des Komforts, sondern vor allem eine Frage der Gesundheit. Deshalb sollte die erste Frage nach der besten Matratze oder der richtigen Matratze für den Schläfer nach dem Material gestellt werden, unmittelbar gefolgt vom Härtegrad. Was für eine Matratze passt zu mir?

Die richtige Matratze suchen

Eine wichtige Funktion hat dabei die Matratze. Ist die Matratze perfekt? Dadurch verbiegt sie sich nicht wie eine Haengematte, sondern gibt nur an den Einfallstellen nach. Auf der anderen Seite unterstützt sie den Organismus. Die modernen Latexmatratzen sind jedoch durch eine große Punkt-Elastizität gekennzeichnet und fügen sich gut in den menschlichen Organismus ein.

Die Qualität der Matratze ist umso besser, je größer sie ist. Diese Matratze wiegt jedoch viel und verursacht daher Schwierigkeiten, z.B. beim Umdrehen der Schlafmatratze. Welche Härte ist die richtige? Weil die Matratzenhersteller bei jeder Matratze angeben, ob sie fest, mittelschwer oder nicht. Dies bedeutet, dass jeder Erzeuger "hart" anders bestimmt.

Grundsätzlich sollten Menschen, die etwas schwerere sind, eine stärkere Matratze aussuchen. Aber " wenn es zu schwer ist, rollen Sie in der Nacht mehr herum und schlagen Sie schlechter", sagt Dr. Peter Geisler, Chef des Schlafzentrums der Kreisklinik Regensburg. Doch auch hier können Schwierigkeiten auftreten: "Ist die Matratze zu weich, beugt sich die Wirbelsäule und damit Rückenschmerzen", sagt Geisler.

Sie müssen nur die Matratze im Shop ausprobieren und gehen, wie es Ihnen gefällt. Die Schlafmedizinerin empfiehlt: "Gehen Sie in ein Fachgeschäft, wo Sie nach ein paar Tagen fachkundig betreut werden und das Recht haben, Ihre Matratze zu wechseln. "Ist die Schlafstellung eine wichtige Voraussetzung für die Wahl der Matratze?

Wenn Sie auf dem RÃ?cken liegen, stÃ?tzt die Matratze ideal die LendenwirbelsÃ?ule und den Nacken. An diesen Punkten versinken sie ein wenig, die Rückenlehne ist gerade. Die Matratze sollte daher in beiden Schlaflagen komfortabel sein. Matratzenstärke, Liegeflächen, Doppelbett: Was ist zu berücksichtigen? Manche Matratzen haben unterschiedliche Liegeflächen. Auf einer Matratze, die aus sechs oder acht liegenden Zonen zusammengesetzt ist, sollte sich die schlafenden Personen nämlich kaum fortbewegen.

Ein wenig mehr abwiegen, dann auf die Matratzenstärke achten. Weil jeder Mensch anders lügt, anders ist in Größe und Gewicht. Inwiefern sind die Matratzenschlösser gut? In den USA sind diese Matratzen, die aus mehreren Matratzentypen zusammengesetzt sind und keinen Federholzrahmen benötigen, besonders häufig anzutreffen. Ein Boxspringbett besteht in der Regel aus einer gefederten Matratze mit einer Schaumstoffmatratze.

Grundsätzlich sollten Sie eine Matratze vor dem Kauf gründlich ausprobieren. Gerne geben wir Ihnen Auskunft darüber, welcher Typ von Matratze am besten zu Ihnen paßt. Im Zusammenspiel kann es ganz anders auf der Matratze liegen. Weil eine altertümliche und schlaffe Matratze zu Rückenschmerzen führt.

Mehr zum Thema