Weinkühlschrank Klein

Wein-Kühlschrank klein

Mini Weinkühlschrank für bis zu 10 Weinflaschen In den hier aufgeführten Weinkühlschränken finden bis zu 10 Flaschen Wein vor. Sicht: inkl. 19% gesetzliche Mehrwertsteuer inkl. 19% gesetzliche Mehrwertsteuer inkl. 19% gesetzliche Mehrwertsteuer inkl.

19% gesetzliche Mehrwertsteuer inkl. 19% gesetzliche Mehrwertsteuer inkl. 19% gesetzliche Mehrwertsteuer Die Weinkühlschränke mit einer Kapazität von 11 bis 40 Proben. Die Weinkühlschränke haben eine Kapazität von 41 bis 100 Flaschen. Die Weinkühlschränke ab einer Flaschengröße von 101 Stk. sind für alle Arten von Weinen geeignet.

Ein oder zwei Temperaturbereiche?

Klarer Stein Weinkühlschrank klein 2 Stufen

Ein gutes Gläschen Wasser kann Sie Ihren Alltagsstress hinter sich bringen und für eine angenehme Erholung anregen. In einem feuchten und kühlen Weinkeller oder einem guten Weinkühlschrank lässt sich der feine Tropfen am besten aufbewahren. Aus diesem Grund verwenden wir die gängigsten Weinkühlschränke und tauschen unsere Erfahrungen und Impressionen von den Kühlschränken in unseren Versuchen aus.

In unserem aktuellen Prüfbericht geht es um den Weinkühlschrank Reinstein, klein, 2 Zonen*, seine technische Ausstattung, seine Vor- und Nachteile und alle anderen wesentlichen Dinge rund um das Produkt. Ein Weinkühlschrank aus klarem Stein aus Bügeleisen und Kristallglas hat bei unserem Versuch auf den ersten Blick in optischer Hinsicht einen qualitativ hochstehenden Effekt hinterlassen. Von der ersten bis zur letzten Minute. Mit Schwarz und Silberschwarz zeigt sich der Kühlgerät in einer sehr edel wirkenden Optik, wodurch er dank des modernen Designs mit Edelstahlausführung in jeder Atmosphäre eine gute Figur macht. Dabei ist er in jeder Hinsicht eine gute Wahl.

Durch die transparente Glasfront ist der Füllstand des Weinkühlschrankes immer unmittelbar sichtbar. Die Weinkühlschränke von Klartein arbeiten mit einer Leistung von 130W. Der Temperaturbereich im Innenbereich ist zwischen 7°C und 18°C regelbar, wodurch diese Raumtemperaturen auf dem LCD-Display abgelesen werden können. Der Weinkühlschrank entpuppt sich im Prüfbericht mit einem Geräuschpegel von 42 dB als verhältnismäßig geräuscharmer Repräsentant seiner Güteklasse; auch hier ist die Lage im Wohnraum erfahrbar.

Der Weinkühlschrank ist mit Cyclopentan isoliert, was die Raumtemperatur in Verbindung mit den verborgenen Ventilatoren sehr gut erhält. Die Kühlraumtemperatur kann, wie bereits gesagt, zwischen 7°C und 18°C einzeln geregelt werden, wodurch die große Festigkeit des Weinkühlschrankes in den beiden Kältezonen auftritt. Hier können die Temperaturwerte entweder in Grad oder in Grad Fahrenheit abgelesen werden, um den besten Tropfen zu absorbieren.

Im Prüfbericht hat uns besonders gut gefallen, dass sich der Innenbereich besonders untergliedert. Gewöhnliche Glasflaschen fügen sich problemlos in den Weinkühlschrank von Reinstein, aber es kann auch zu Problemen mit dickbauchigen Glasflaschen und großen Rieslingflaschen kommen. Mit den geprüften Modellen liegt dies ganz im Grenzbereich, der Weinkühlschrank aus klarem Stein lässt sich bedenkenlos in den Wohnbereich integrieren.

Für alle Weinfreunde ist der Weinkühlschrank klarsteins ein sehr sinnvoller Kauf. Bei unseren Versuchen erwies er sich als begehrter Kühlraum für Weine oder andere Drinks. In zwei Kältezonen werden verschiedene Weinsorten sicher gekühlt, wodurch eine unkomplizierte und intuitiv bedienbare Handhabung eine große Leistung des Weinkühlschrankes ist. Ein Weinkühlschrank ist neben dem Normalkühler und anderen Technikgeräten im Hause natürlich immer ein Energiefresser.

Sicherlich sind seine Verbräuche nicht wegzusprechen, auch wenn andere Weinkühlschränke hier im Prüfbericht mehr konsumiert haben. Außerdem müssen Sie je nach Grösse der Trinkflaschen den Innenbereich etwas anders auslegen, lange und bauchige Trinkflaschen lassen sich nicht so leicht in den Weinkühlschrank stellen. Unser Prüfbericht bestätigt, dass der Weinkühlschrank aus dem Hause Reinstein noch eine gute Gesamtenergiebilanz aufweist.

Mit einem jährlichen Verbrauch von rund 179 Kilowattstunden pro Jahr und einer Einordnung in die Energie-Effizienzklasse B kann der Kühlgerätes nicht als Energieeinsparwunder beschrieben werden, aber im Gegensatz zu anderen Verbrauchern dieser Kategorie sind die Werte noch akzeptabel. Ein negativer Aspekt dabei ist, dass der Weinkühlschrank von Reinstein keinen Hauptschalter zum Ein- und ausschalten hat, wenn er vollständig vom Stromnetz abgetrennt werden soll, dann muss der Netzstecker herausgezogen werden.

Wir können in unserem Prüfbericht den gesamten Klarstein* Weinkühlschrank empfehlen. Von einem sehr modernem und edlem Entwurf mit Edelstahl-Elementen bis hin zu einer sehr schlichten und intelligenten Handhabung zeigt sich der Kühlgerät als sehr reizvoller Zimmergenosse im Haushalt von Weinliebhabern. Durch die beiden Temperaturbereiche können auch verschiedene Rebsorten je nach Bedarf abgekühlt werden.

Sie bietet bis zu 12 Weinflaschen und ist eine sehr gute Alternative für alle Weinliebhaber ohne Unterkellerung für Wohnküche und Leben.

Auch interessant

Mehr zum Thema