Wandfarbe Wohnzimmer Ideen

Wand- und Wohnfarbe Ideen für das Wohnzimmer

Den richtigen Wandfarbe für Ihr Wohnzimmer suchen - Ideen und Hinweise Behaglich und erholsam - so wollen wir unser Wohnzimmer. Die Künstlerin weiss, welche Farbtöne behaglich und heimelig aussehen und welche Farbtöne Sie mit den Fingern weglassen sollten. Daniela Ott fasst es auf den Punkt und erläutert die Suche nach einer Wandfarbe für das Wohnzimmer als gemeinsames Projekt für die ganze Fam.

"Das Wohnzimmer ist ein Gemeinschaftsraum, deshalb ist es wichtig, dass jeder den Farbschattierung mag oder sie wenigstens nicht ablehnt. Andernfalls kommt es zu Diskrepanzen in der Familie", erinnert sich die Farbspezialistin, für die das Wohl ihrer Gäste in den Zimmern an erster Priorität hat. Ott's Kundinnen und Servicemitarbeiter haben in der Regel bereits eine erste Ahnung, eine diffuse Ahnung, welche Farbtöne in Betracht kommen könnten - der Startpunkt für ihre Beratungen.

"â??Ich nehm diese Ideen sehr ernst und schlieÃ?lich mit. Weil die Farben zum Wohnbereich gehören, schafft man die nötige Stimmung für den Verbraucher und schafft die nötige Kundenatmosphäre", erklärt Ott die Aufgabe, die passende Wandfarbe für das Wohnzimmer zu wählen. "Frag dich selbst: Welche Stimmung will ich?

"â??Der Experte, der vor allem Einrichtungs- und Farbgestaltungskonzepte für Auftraggeber im GroÃ?raum Stuttgart, Reutlingen, Tübingen und Waglingen ausarbeiten kann. "â??Ich frage meine Kundinnen und -kundinnen, ob sie mir in zwei oder drei SÃ?tzen schildern, welche AtmosphÃ?re sie fÃ?r ihr Wohnzimmer wollenâ??, sagt Ott, die aufgrund langjÃ?hriger Berufserfahrung, wie sie selbst sagt, "die Farbsprache spricht".

So kann sie ihren Kundinnen und ihren Kundinnen vorhersagen, welche Auswirkungen die gewählte Farbgebung auf ihren Lebensraum haben wird. Farben für eine stille und ungezwungene Atmosphäre Der Farbexperte denkt nicht zu viel an weisse Wände im Wohnbereich: "Das Wohnzimmer soll einen Kontrast zum Alltagsleben sein. Nicht immer ist eine feste weisse Mauer die richtige Entscheidung.

Durch die farbliche Gestaltung erzeugen Sie Stimmung. Wähle fröhliche, wärmere Töne: Ein Pulverschnee, ein steingraues oder sogar ein leichtes olivgrünes sind für das Wohnzimmer schön", empfiehlt sie. Streich die Wände des Wohnzimmers mit hellen Einfärbungen? "Starke Farbtöne sollten nur selektiv eingesetzt werden und müssen natürlich zur Ausstattung gehören. Besser als eine ganze Mauer in einer hellen Farbgebung ist ein Sofapolster in einem starken Ton", sagt Ott.

Kombinieren Sie die Wandfarbe mit der EinrichtungSofa, Teppich, Sideboard - ob Sie die richtige Farbe für das Wohnzimmer finden, wird nicht nur von Ihren Familienangehörigen, sondern auch von der Ausstattung im Zimmer bestimmt. Denn laut Ott lebt "Farbe immer von der Verbindung zu anderen Farben", und so besticht ein Wohnzimmer voller antiken Holzmöbeln und alten Holzböden durch kühlgraue Wohnraumwände, während die selben Grauwände in Verbindung mit weissen Wänden abschreckend und unterkühlend erscheinen.

"Deshalb erfrage ich bei meinen Kundinnen und bei meinen Kundinnen und bei meinen Kundinnen im Voraus, wie viel Änderung sie wollen. Sollte die bestehende Ausstattung des Wohnraumes mit einer neuen Wandfarbe umgestaltet werden oder sollte der ganze Wohnraum einschließlich der Ausstattung umgestaltet werden? "Schwierig wird es erst, wenn die Wohnraumwände bereits in Farbe lackiert sind und man jetzt Lust hat, sie zu verändern.

Weil die alten Wandfarben auch die Optik des neuen Farbtons beeinflussen. Ott's Tipp: "Nimm ein weisses Tuch und hänge es gross vor die gefärbte Wohnzimmerschrank. Auf diese Weise können Sie die Auswirkungen der neuen Wohnfarbe besser beurteilen. "Die Ausstattung Ihres Wohnraumes ist ein farbenfrohes Chaos oder stehen die Fotos in starken Farben da?

"â??Je farbenfroher die Verbindung, je wichtiger ist eine starke Wandfarbe, die die Wand- und Deckenfarbe. Welche Wandfarbe für Ihren Wohnbereich die richtige ist, lässt sich an einem großen Muster nicht vermeiden. "Sie müssen die Probe auf einer Fläche von wenigstens einem halben qm machen, um eine grobe Idee davon zu erhalten, wie die Probe im Zimmer funktioniert.

Hänge das Motiv an die Decke und betrachte es zu unterschiedlichen Zeiten und Lichtverhältnissen, bevor du den Lackierer kommen lässt", sagt der Experte. Dieses Verfahren reduziert das Verlustrisiko einer fehlgeschlagenen Wandauslegung und ist "viel billiger, als den Saal ein zweites Mal lackieren zu lassen". Wer es eilig hat, hat einen weiteren Hinweis: "Um einen ersten Einblick in die Farbeffekte im Zimmer zu bekommen, kann man auch ein großes Tuch oder einen großen Sweatshirt in der Lieblingsfarbe mitnehmen.

"Aber auch dann ist die Fantasie eines Laie nicht immer genug - Daniela Ott's langjährige Erfahrungen im Bereich der Farbe sind der Anlass, warum ihre Expertise oft in Anspruch nimmt.

Mehr zum Thema