Stromverbrauch Weinkühlschrank

Energieverbrauch Weinkühlschrank

Die Leistungsaufnahme wird immer in Relation zum Nutzinhalt gesetzt. reicht von A+++ bis G und steht für den zu erwartenden Stromverbrauch. Eine saubere Belüftung des Weinkühlschranks bewirkt auch einen geringeren Stromverbrauch. ist in Bezug auf Ausstattung und Stromverbrauch untereinander nur marginal.

Brauchst du einen Weinkühlschrank?

Und wer sollte 1000 bis 2000 Euros für eine Maschine aufwenden, um ihm eine Kaffeetasse zu kaufen? Also, wie erreiche ich jetzt die Weinkühler? Denn obwohl sie nicht ganz so beliebt sind wie vollautomatische Kaffeemaschinen, nehmen sie immer noch rasant zu. So zum Beispiel dieser hier (Weinkühlschrank bei Amazon), der 21 Gasflaschen fasst und einen Stromverbrauch von 360 Kilowattstunden pro Jahr hat.

Für (in diesem Fall) nur rund 220 EUR steht der wirtschaftliche Aspekt nicht so sehr im Vordergrund (halb bis ein Viertel einer Kaffeemaschine sozusagen). Eine Geschirrspülmaschine der Energie-Effizienzklasse A erzeugt mit dieser Menge Strom rund 340 Zyklen im Standardbereich. Während Weinbauern und Restauratoren einen solchen Weinkühlschrank nahezu jeden Tag benutzen (könnten), stehen die Privathaushalte vor der Problematik von Ausgaben / Stromverbrauch und Vorteilen.

Missachtet man den wesentlichen Punkt solcher Käufe (menschliche Faulheit), könnte man empfehlen, den Weinkühlschrank nur dann anzuschalten, wenn z.B. grössere Feiern oder Weinverkostungen ausstehen. Aber auch der Vermerk "Energieeffizienzklasse: Nicht dargestellt, als Getränke- oder Weinkühlschrank" kann Ihnen zum Nachdenken anregen. Um auf dieses Beispiel zurückzukommen, wird die Energieeinsparung nun auch als Werbeträger genutzt: Der Stromverbrauch ist hier sicherlich ein Problem und die meisten der modernsten Verbraucher stellen sich nach einer gewissen, teilweise verstellbaren Zeit der Nichtnutzung selbstständig ab - nein, nicht ausgeschaltet, sondern in einen Energiespar-Bereitschaftsmodus.

P.S.: Nach meinen (ungeprüften) Informationen sollte der Stromverbrauch von Kaffee-Vollautomaten schwierig zu bestimmen sein (unterschiedliche Design- und Betriebszeiten, Standby-Zeit, Anzahl der Tassen pro Jahr, etc.), aber zwischen 55 und 170 Kilowattstunden.

Bei Weinliebhabern ein Muss im Hause - der Weinkühlschrank

Im Falle von Weißwein steht die passende Weintemperatur im Mittelpunkt - vor allem während der Einlagerung. Nicht umsonst werden Getränkekühlschränke immer beliebter. Ein Weinkühlschrank ist aber nicht nur ein Weinkühlschrank - die unterschiedlichen Funktionalitäten machen den entscheidenden Teil aus. Wie sieht ein Weinkühlschrank aus? Der Weinkühlschrank ist im Prinzip ein Sammelbegriff und beinhaltet alle Vorrichtungen, die zur Temperierung von Rotwein, Schaumwein oder Schaumwein eingesetzt werden.

Natürlich werden die verschiedenen Typen von Getränkekühlschränken unterschiedlich benannt. Dabei wird zwischen einer Weinklimakammer, einer Weintemperaturkammer und einem Weinvinidor unterschieden. Wofür steht ein Weinkeller? Haben Sie keinen Weinkeller - der beste Platz, um Ihre Weinen zu lagern - dann ist ein Weinschrank (oft auch als Weinschrank bezeichnet) ein guter Platz, um Ihr Weinangebot langfristig zu lagern.

Eine Weinklimakammer ist gewissermaßen die heutige Lösung zu einem Keller. Sie hat in der Regelfall nur eine einzige Wärmezone und sorgt dafür, dass diese Wärme dauerhaft erhalten bleibt. Eine gute Weinklimaschranke hat folgende Eigenschaften: eine gleichbleibend gute Luftfeuchte, eine gute Außenluftzufuhr, einen Aktiverkohlefilter und ein schwingungsarmes Kühlsystem. Die andere Variation des Weinkühlschrankes ist der Weintemperschrank.

Dies ist ein Instrument, das den Wert des Weines nur für kurze Zeit speichert, um ihn rasch auf die korrekte Temperatur zu bringen. Sollte der Rotwein bald konsumiert werden, wird er in den Temperierschrank gestellt. Damit sie auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Weine eingehen können, sind diese mit bis zu drei Temperaturbereichen aufbereitet. Damit hat jeder Tropfen die für ihn ideale Trinkkur.

In den gebräuchlichsten und preiswertesten Modellen gibt es eine oder zwei Lagerzonen für Weine mit verschiedenen Temperaturstufen. Lediglich wenige sind mit drei Temperierzonen bestückt, auch in der gehobenen Preissege. Der Vinidor ist in der Regelfall mit drei völlig separaten Klimabereichen versehen und bietet sich an, um drei verschiedene Weine gleichzeitig zu lagern.

Es kann sowohl für die simultane Abkühlung von Rot-, Weiß- und Sekt auf Betriebstemperatur als auch für die langfristige Lagerung in der Funktion eines Weinklimaschranks eingesetzt werden. Ein Wein Vinidor ist daher für wahre Liebhaber mit wenig Raum, aber einem entsprechenden Weinangebot zu Haus bestens geeignet. Nach der Klärung der verschiedenen Benennungen kommen wir zu den anderen wesentlichen Punkten, wenn es um Getränkekühlschränke geht.

Eine gute Weinkühlschrank ist gekennzeichnet durch eine gute Regelung der Feuchtigkeit und der Frischluftzufuhr. Zwischen 50% und 80% Feuchtigkeit ist optimal für eine gute Einlagerung. Das bedeutet auf lange Sicht, dass der Rebensaft gesüßt er und nicht zu vergessen, schlecht wird (natürlich erst nach längerer Lagerung). Die Qualität ist umso besser, je weniger der Rotwein mitgerissen wird.

Der Weinkühlschrank sollte auch während des Betriebs so wenig wie möglich geschüttelt werden, um den Ausreifungsprozess des Weins nicht zu beeinträchtigen. Die verschiedenen Temperaturbereiche sind, wie bereits oben beschrieben, besonders bedeutsam, wenn Sie verschiedene Weine mögen. Letztendlich bewahrt der Weisswein seine Lebendigkeit bei einer Durchschnittstemperatur zwischen 8 und 14°C, während der Rotwein bei einer Durchschnittstemperatur zwischen 13 und 18°C besser abschneidet.

Damit auf diese verschiedenen Anforderungen des Weins reagiert werden kann, sind Weinkälteanlagen mit bis zu drei Temperaturbereichen ausstattet. Die meisten heutigen Geräte sind in der Regelfall mit einem Temperaturregler ausgerüstet, mit dem Sie die Solltemperatur einzeln regeln können. Doch denken Sie daran: Eine verbesserte Klassifikation heißt nicht zwangsläufig weniger Leistungsaufnahme, denn die Leistungsaufnahme wird im Vergleich zum Nutzen bewertet.

Natürlich benötigen große Windkühlschränke mehr Energie als kleine. Sie sollten daher mehr auf den Jahresstromverbrauch in Kilowattstunden achten und die Strompreise selbst berechnen. Wenn es um das Thema Gestaltung geht, werden Sie sicher bald das Richtige für sich dabei haben. Zahlreiche Automobilhersteller verfügen über eine unbegrenzte Anzahl von verschiedenen Ausführungen. Wer viel Raum zu Hause hat, kann natürlich auch einen grösseren Weinkühlschrank mit viel Raum für die verschiedenen Weinarten installieren.

Wein-Kühlschränke sind - wie alle anderen Technikgeräte - in allen Preisklassen zu haben. Für weniger als 100 EUR sind die preiswertesten und damit schlichtesten Weinkühler zu haben. Der Preisanstieg ist im Wesentlichen auf die Zahl der Temperaturbereiche und die Kapazität der Flasche zurückzuführen. Daher sind die Low-Cost-Modelle in der Praxis meist nur mit einer einzigen Temperierzone ausgerüstet und daher nur für die Aufbewahrung einer Weinart geeignet.

Außerdem kann der Stromverbrauch hier sehr hoch sein - so verschwindet die Lust auf einen günstigen Einkaufspreis rasch. Zur Vermeidung von Fehlkäufen sind die Models für Anfänger von mind. 350 EUR bis 1000 EUR geeignet. Bei uns findest du viele verschiedene und auch sehr gute Wein-Kühlschränke. Durch ein größeres Budgets haben Sie natürlich noch mehr Handlungsspielraum.

Wirklich gute Wein-Kühlschränke werden vor allem von Markenartiklern wie Bosch, Liechtenstein, Siemens- und Samsung hergestellt und liegen damit in der höheren Preisklasse. Sie können eine Preisspanne von rund 3000 EUR erreichen - nicht ohne Grund hat QualitÃ?t ihren Wert! Zum Schluss noch ein Hinweis: Es kann durchaus eine große Verlockung sein, einen preiswerten Weinkühlschrank ohne Namen zu erwerben, zum Beispiel in einem Discountgeschäft, das auf den ersten Blick alle notwendigen Funktionalitäten hat.

Aber denken Sie daran: Ein Weinkühlschrank sollte viele Jahre lang ohne Probleme funktionieren. Im Discountgeschäft kann man rasch auf gehörlose Menschen stößt.

Mehr zum Thema