Sessel Schmal hoch

Armlehnstuhl Schmal hoch

Sitze und massive Rückenlehnen haben meist eine schmale, abgerundete Form. Sie können sich den ganzen Tag darauf freuen: Kommen Sie nach Hause und sinken Sie in den bequemen Sessel und stellen Sie Ihre Füße auf einen Hocker. Lounge Chairs im Internet bestellen " moderne Nicht immer muss es der sperrige Ohrensessel sein: Loungesessel und Clubstühle sind mit ihrer Kompaktheit und ihrem geradlinigen Aufbau ein wahrer Hingucker für Wohnzimmer, Wintergärten und Terrassen. Und doch ist das klassische Lounge-Design der 1950er Jahre alles andere als zeitlos. Moderne Stoffe und Polsterstoffe in trendigen Farbtönen sorgen bei diesen komfortablen Sesseln für frische Luft in Ihrer Wohnungseinrichtung.

In den 1950er Jahren wurden Loungesessel und Clubstühle zum ersten Mal richtig populär. Typisch ist seine schlanke Form: Statt dicht gepolsterten Sitzen und massiven Lehnen haben Lounge-Sessel in der Regel eine schlanke, abgerundete Gestalt. Das Gleiche trifft auf die Füsse zu: Während die klassischen Wohnzimmerstühle und Sofa mit kurzen, festen Füßen ausgestattet sind, steht der Sessel auf vier schmalen Füßen aus Stahl oder Massivholz.

Typisch für Polsterstoffe sind Lederbezüge oder Stoffüberzüge in kräftiger Farbe - entweder schwarz oder gedämpft dunkelblau, aber auch braun oder grün. Die Stühle sind nie wirklich weggegangen - vor allem in Kneipen, Salons und Hotellobby. Auch im Wohnbereich kommen seit einiger Zeit immer öfter Liegestühle zum Einsatz.

Dies ist nicht zuletzt auf die vielen neuen Formen zurückzuführen, die die klassischen Formen zu neuen Ehrungen führen. Sessel, Clubstühle und Cocktailstühle - was sind die Unterschied? Cocktailstühle, Loungesessel, Clubstühle - es gibt viele verschiedene Benennungen für die komfortablen Retrostühle. Die Cocktailstühle sind in ihrer Originalform rund und haben eine halbkreisförmige, vergleichsweise geringe Rückenlehne.

Normalerweise ist diese nicht oder kaum unterfüttert. Die klassischen Cocktailstühle haben in der Regel keine Füße, sondern stellen sich auf die halbrunde Lehne, die bis zum Fußboden heruntergezogen wird. Bei dem Klubsessel handelt es sich um eine etwas grössere Variante des Cocktailstuhls. Während der Kompakt-Cocktailstuhl vor allem in Kneipen und Cafes zum Einsatz kommt, wurde das Aussehen des Clubstuhls vor allem von den englischen Herren-Clubs beeinflusst.

Clubstühle haben in der Regel eine vergleichsweise massive Gestalt, eine kleine Lehne und weite, bezogene Ärmel. Die Sessel sind eine Kombination aus Sessel und Liegestuhl: Sie haben in der Regel eine helle, gewölbte Gestalt mit erhöhter Lehne und schlanken Füßen. Die Polsterung aus Stoff, Material und Material sind beliebte Werkstoffe für Loungesessel, aber es gibt auch Ausführungen mit Lederpolsterung.

Clubstühle sind sehr komfortabel und sehr schön. Clubstühle sind daher die perfekte Wahl für kleine oder sehr schmale Wohnzimmer: Oder wie wäre es mit zwei formschönen Clubstühlen mit passendem Beistelltisch als dekorativer Sitzplatz vor einem großen Sichtfenster? Auch in einem großzügigen Korridor ist Raum für ein oder zwei Clubstühle.

Bei Loungemöbeln und -stühlen spielt das Material die Hauptrolle, wobei das stimmige Spiel der verschiedenen Werkstoffe von größter Bedeutung ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Polstermöbel sind die Füße von Liegestühlen und Cocktailstühlen nicht verborgen, sondern inszeniert. Dies können ein schmaler Metallrahmen, schmale Beine aus geschliffenem Metall oder das für viele Lounge-Sessel charakteristische Chromdrehgestell sein.

Die Hülle trägt auch entscheidend zum Aussehen Ihres Stuhls bei. Außerdem altert viele Arten von Glattleder sehr schön - Ihre Sessel schauen im Laufe der Jahre immer besser aus. Besonders echt aussehen deuten Veloursstoffe in knalligen Farbtönen wie z. B. rosa, tiefgrün, senfgelben oder blauen - so haben die Cocktailstühle der 1950er Jahre ausgesehen.

Ob glattes oder raues Gewebe, ob uni, mit farbigem Dekor oder mit einer in den Stoffen eingearbeiteten Stoffstruktur - mit jedem Bezugsstoff erhält der Sessel eine ganz andere Optik. Im eigenen Wohnraum sollten Sie sich für Decken entscheiden, die Ihrem individuellen Bedarf, aber auch Ihrer Wohnsituation nachempfunden sind.

Ein Sessel mit hellrotem Samtbelag hingegen sorgt in einem modernem Wohnraum mit gedämpften Farbtönen für spannende Abwechslung. Loungemöbel und Cocktailsessel sind in der Regel verhältnismäßig aufmerksamkeitsstarke Möbel, die durch ihr spezielles Aussehen auffallen. Deshalb haben sie es verdient, im Wohnraum, im Garten oder an anderen ausgesuchten Plätzen in der Ferienwohnung richtig inszeniert zu werden.

Nachfolgend einige Tipps, wie Sie Ihre Sessel visuell optimal inszenieren: Der Sessel ist ein echter Hingucker: Der Sessel kann leicht alleine aufgestellt werden. Es sollte jedoch etwas Freiraum zur Verfügung stehen, damit der Stuhl nicht "gequetscht" erscheint und seine Form im Zimmer zur Geltung kommt. Sie sollten kleine Clubstühle als Pärchen einrichten, damit sie nicht untergehen.

Passend zum Beistelltisch: Mit einem Stuhl oder einem dazu gehörigen Tisch verwandelt sich ein Sessel rasch in eine behagliche Sitzebene. Sessel in starken Farbnuancen kommen vor einer dunkeln bzw. weissen Mauer zur Anwendung. Wird das Zimmer von hellen Tönen oder Mustern dominiert, sollten Sie sich für einen Stuhl in schwarz oder braun entscheiden.

Mit einer einfachen Edelstahllampe als Kontrast zum Cocktailstuhl aus roten Bast? Wohnmöbel auszuwählen ist keine leichte Aufgabe - Sessel, Couchtische und Beistelltische sind ja im täglichen Einsatz. Fordern Sie jetzt Ihren neuen Sessel an und Sie erhalten Ihre Ware gleich nach der Lieferung.

Mehr zum Thema