Ikea Hocker

Sessel Ikea

Ungeahnte DangerTestis stecken im Ikea-Hocker. Gepolsterte Hocker & Stoffhocker billig bestellen Der Preis dieses Artikels beinhaltet einen Beitrag zu einem Produktrecycling-Fonds, um sicherzustellen, dass Elektro- und Elektronik-Altgeräte verantwortungsvoll gesammelt und recycelt werden. Sie finden bei uns Stoffhocker, die sich optimal in Ihre Sitz-Landschaft einfügen, bequem sind und manchmal sogar über raffinierte Ablagemöglichkeiten verfügten.

Die Hocker sind aus pflegeleichtem Material, so dass es kein Problem ist, wenn Sie etwas verschütten.

Unangenehm war die Auseinandersetzung des Norwegers Claus Jorstad mit dem Ikea Hocker "Marius". Das Mobiliar hatte er als Duschhilfe gekauft, weil er nach einer Verletzung am Knie nicht lange durchhalten konnte. Der 45-Jährige hätte aber im Rückblick lieber auf "Marius" verzichten wollen - denn die Lücken im Stuhl wurden zur Testikelfalle.

Während des Duschens wollte ein Norwegischer auf dem Hocker "Marius" von Ikea sitzen. Aber es wurde eine unerfreuliche Fangemeinde - für seine Eizellen. Unangenehm war die Auseinandersetzung des Norwegers Claus Jorstad mit dem Ikea Hocker "Marius". Rückblickend hätte der 45-Jährige aber lieber auf "Marius" verzichten wollen - denn die Lücken im Stuhl wurden zur Testikelfalle.

Claus Jorstad berichtet über sein Unglück auf Ikeas Facebook-Seite anfangs Septembers. Der Mann beschrieb seine Erfahrungen im Detail und gab auch ein Bild des sehr gefÃ?hrlichen Stuhls fÃ?r die Nackten. Weil Claus Jorstad in seinem Facebook-Post keine Angst hat, seine Erfahrungen mit "Marius" lustig zu schildern. Während des Duschens sitzt er also ganz locker auf dem rotem Kunststoffstuhl, der acht Bohrungen hat - bis er plötzlich merkt, dass sein Testikel klemmt.

Jorstad führt im Facebook-Post seinen Schwanz als "Kapitän" und seine Eier als "Matrosen" ein. Die Schweden mögen keine direkten Genitalbeschreibungen, der britische Photograph der "Daily Mail" erläuterte seine Worten. Also war sein Seemann im Hocker eingesperrt, für Claus Jorstad gab es kein Auskommen.

Doch ich hatte keine Ahnung", sagte der Norwegische zu "Daily Mail". "Als ich ihre Frau geheiratet habe, war es kalt wie die meiner Schwiegermutter", fuhr Jorstad fort. Dann kam er auf die herrliche Vorstellung, sich mit der Föhnluft zu erwärmen - der Norwegische dachte nicht an einen eventuellen Elektrizitätstief.

"Als ich mir den Fön schnappte, wurde mir klar, dass meine Eier wieder locker waren", sagte der 45-Jährige der Zeitungen. Der Verdacht, dass das kühle Nass seine " Seeleute " geschrumpft und seine Eier sich so aus dem Hockerloch gelöst hätten. Auch Ikea kommentiert den Beitrag des Verunfallten auf der Seite von Ikea und schreibt: "Hey Claus, wir raten dir, den Hocker aus der Duschkabine zu holen.

Der Rat des Einrichtungshauses wurde von Claus Jorstad beherzigt. Dies ist " Täglich", sagte Jorstad zu "Daily Mail".

Mehr zum Thema