Federkernmatratze

Schwungmatte

Die Matratzen mit Federkernen sind wohl die häufigsten. Frühlingsmatratzen sind in vielen Ausführungen und Preisklassen erhältlich. Eine Feder-Matratze und was zeichnet sie aus?

Was ist eine Federkernmatratze?

Frühlingsmatratzen sind die klassischen Latexmatratzen. Aber nicht alle Federkerne sind gleich. Was Sie über Sprungmatratzen wissen müssen, finden Sie hier. Was für Federmatratzen gibt es? Allen Federkernen ist gemein, was ihr richtiger Begriff schon sagt: ihr Sprungkern. Abhängig vom Federteller wird zwischen Bonell-, Taschen- und Tonnen-Taschenfederkernmatratzen unterschieden: Jede Federkernmatratze setzt sich aus mehreren Lagen zusammen:

Bei uns erhalten Sie unterschiedliche Federmatratzen für unterschiedlichste Anforderungen. Die Luftzirkulation kann gut durch den Federteller erfolgen. Deshalb haben Federmatratzen eine ungenügende Wärmedämmung. Diejenigen, die gern cool schlafen, empfinden es oft als wohltuend, während die Matratze für Menschen, die rasch erfrieren, weniger gut ist. Die Federkerne machen die Matratze etwas schwer, weniger elastisch und elastisch.

An der Taschenfederkonstruktion kann man eine gute Federkernmatratze erkennen. Ein weiteres Merkmal ist die Federnanzahl. Mit zunehmender Federzahl steigt die Durchstichelastizität. Aber auch die Federnanzahl beeinflußt die Stärke der Liegefläche, abhängig von der Siebdicke. Wofür sind Feder-Matratzen geeignet? Bonell Federbett Matratzen sind für Bauch- und Rückenschwellen geeignet.

Wer seitlich schläft, dem empfehlen sich die hochwertigen Sprungfedermatten. Bei Rückenproblemen oder Bandscheibenvorfällen sollte auf sehr gute und individuelle Taschenfedermatratzen zurückgegriffen werden, da die einfachen Bonell-Federmatratzen zu wenig point-elastisch sind, um den Organismus bestmöglich zu stützen. Sie sind für Menschen bis 100 oder max. 120 kg geeignet, die gern sanft anliegen und das Gefühls des "Nachfederns" als wohltuend empfinden.

Schwitzende profitieren von der Belüftung der Sprungfedermatratzen. Bei Allergikern sollten Frühjahrsmatratzen vermieden werden, da die Atmungsfähigkeit der Matratzen auch das Wachstum von Milben fördert. Und wer dennoch nicht auf den Federnkern verzichtet, legt einen milbenfesten Überzug um die Liege.

Frühlingsmatratze online kaufen bestellen

Taschenfederkern " Fehlarn TFK 500 ", Schwertlilie, 24 cm hoch, 500 Stück, (1-teilig), Stiftung Warentest " GUT (2,5) " Taschenfederkern "ProVita Classic T", f.a.n. Frankenstolz, 20 cm hoch, 420 Stk. Taschenfederkern " 5 Sternchen ", Beco, 29 cm hoch, 400 Federkerne, (1-teilig), besonders luxuriös für hohe Drücke!

Denn nirgendwo sonst können Sie so bequem liegen wie auf Ihrer Federkernmatratze, die auch im Hochsommer für ein wohlig-kaltes Raumklima sorgen. Dieser Leitfaden sagt Ihnen, was das Besondere an dieser Art von Matratzen ist und welches Model gut zu Ihren Schlafeigenschaften passt: Der Begriff Sprungkern bezeichnet das Innenleben einer Schlafmatratze, das meist aus Schaum, Naturstoffen oder einem Sprungkern zusammengesetzt ist.

Im Gegensatz zu einer kontinuierlichen Schaum- oder Latex-Füllung haben Federkernmatratzen Zwischenräume. Matratzenfedern sind sehr verschieden konstruiert. Einer der Klassiker ist die Bonnell-Federmatratze, bei der eine spiralförmige Verbindung der taillenförmigen Stahldruckfedern die Liegefläche kuschelig und gut gestützt macht. Beliebt ist auch die Pocket Spring Isomatte.

Dabei werden die Einzelfedern in kleine, zusammengenähte Fächer gewickelt, so dass sich die Bettmatratze exakt Ihrer Körperform anpaßt. Die Wahl einer Bonnell- oder Taschenfederkernmatratze ist davon abhängig, ob Sie etwas straffer oder sanfter liegen möchten und wie Ihre Schlafstellung ist.

Ausführlichere Informationen zu den beiden Federkern-Modellen finden Sie hier. Wenn Sie etwas weiter in die Tiefe der Liegefläche eintauchen möchten, ist eine Bonnell-Federmatratze eine gute Entscheidung. Durch die spiralförmige Verbindung der Einzelfedern gibt die Liegefläche vollflächig nach und man versinkt nicht nur an bestimmten Stellen.

Durch die flexible, softe Liegeoberfläche ist die Bonnell-Federmatratze eine passende Schlafmatratze für Bauch- und Rückentrage. Für diejenigen, die gerne etwas enger liegen, ist eine Matratze mit Taschenfederkern eine gute Wahl. Damit ist die Taschenfedermatratze die passende Alternative für den Seitenschlaf, denn Schulter- und Hüftbereich können einfallen, während die Wirbelsäule gestreckt wird. Aufgrund der Federform, die in der Regel in der Regel in der Mitte weiter ist als oben und darunter, bieten diese Federkerne eine noch größere Punktelast.

Sie ist ein klassischer Matratzenaufsatz und wird am besten auf einem abgestimmten gefederten Holzrahmen oder einem Rollgitter platziert. Abhängig vom Typ kann die Liegefläche die verschiedenen Varianten solcher flexibler Lattenrostkonstruktionen nicht voll aushalten. Die Anpassbarkeit von Plattenlattenrosten in Verbindung mit Federmatratzen kann ebenfalls nicht voll wirksam sein. Im Allgemeinen passt die Federkernmatratze zu steifen Lattenrostrahmen und ist in Bezug auf ihre Basis bescheiden.

Die Federmatratze ist auch bei der Auswahl eines passenden Betts sehr beweglich. Um eine gute Lüftung zu gewährleisten, sollte unter der Liegefläche und dem Federholzrahmen genügend Platz vorhanden sein. Beim Bettmodell mit geschlossenem Bettenkasten unter der Liegefläche sollten Sie die Empfehlungen des Herstellers beachten, damit die Raumluft zirkuliert und sich keine Feuchte ansammeln kann.

In diesem Bettmodell ruht die Liegefläche nicht auf einem Federholzrahmen, sondern auf einem Unterbau. Der Fachhandel bietet seine Produkte in der Regel in H1 (sehr weich) bis H5 (sehr hart) an. Tipp: Für große und schwere Schwellen sind auch Federmatratzen in speziellen Größen zu haben. Abhängig davon, ob Sie in der Nacht zum Schweissen neigen, meist alleine schlafen oder ein gemeinsames Bettelement mit Ihrem Lebenspartner haben, sind verschiedene Matratzentypen für Sie geeignet.

Hier ein paar Orientierungstipps, die Sie vor dem Erwerb einer Federkernmatratze beachten sollten. Schwingmatratzen sind aufgrund ihrer hohen Belüftung besonders für Menschen geeignet, die nicht gerne zu wärmen. Wer viel Schwitzen hat, kann die kühlende Wirkung dieses Pads noch steigern, indem er ein Model wählt, dessen Fläche nicht mit Rosshaar, sondern mit Rosshaar gesteppt ist.

Sie sind als ruheloser Schlafender mit einer Taschenfedermatratze gut bedient, da sie durch ihre punktelastische Eigenschaft elastisch ausweicht und bei Bewegung weniger elastisch ist. Beim Seitenschläfer sollte der Rumpf so tief sinken, dass die Rückenlehne eine horizontale Position einnimmt und eine gute Körperhaltung einnimmt.

Ein punktelastisches Taschenfederkerngewebe ist hier eine gute Entscheidung. Eine Bonnell Federnde Matratze mit unterschiedlichen Bereichen, die je nach Körperbereich schwieriger oder sanfter sind, ist für Sie lohnend. Durch unterschiedliche Drahtdicken und Deckschäume werden die unterschiedlichen Härtebereiche erzeugt. Für Paare: Wenn das Schlafverhalten und die Körpergrösse sehr verschieden sind, sind zwei engere Schlafmatratzen für Sie und Ihren Lebensgefährten Sinn machen statt einer einzigen ununterbrochenen.

Sobald Sie sich für eine komfortable Federkernmatratze entscheiden, wollen Sie sie so lange wie möglich genießen. Wenn Sie die Isomatte in guter Verfassung halten und die Milbe fern halten wollen, sollten Sie sie regelmässig putzen und gut behandeln. Etwa alle drei Monaten sollten Sie Ihre Liegefläche umdrehen. Weil die Entnahme einer Liegematratze verhältnismäßig geringe Milbenschäden haben kann, sollten vor allem allergische Personen darauf achten, dass die Liegefläche einen herausnehmbaren Matratzenüberzug hat, der bei mind. 60° gewaschen werden kann.

Sie können die Bettmatratze selbst mit einer sanften Pinsel reinigen. Im Durchschnitt schlafen Sie zehn Jahre auf einer Isomatte, bevor Sie sie ersetzen. Deshalb ist es so entscheidend, das richtige Model für den eigenen Bedarf zu wählen. Um die richtige Federkernmatratze für Sie zu finden, können Sie hier noch einmal zusammenfassend nachlesen:

Eine Federmatratze ist dann die beste Lösung, weil sie sehr luftdurchlässig ist. Wenn Sie es etwas enger mögen, entscheiden Sie sich für ein Model mit Federkern. Besonders geeignet ist dafür eine Taschenfedermatratze. Schlafen Sie in einem Doppelbett mit Ihrem Gegenüber? Wenn es signifikante Unterschiede in Gewicht und Größe gibt, sollten Sie zwei separate statt einer großen Matratze aussuchen.

Passt Ihr Liege- und Federholzrahmen zur Federkernmatratze? Besonders geeignet sind dafür stabile Lattenrostrahmen und Bettmodelle mit Unterbau.

Mehr zum Thema